Tretbootverleih Ohmbachsee

Erkunden Sie mit eigener Muskelkraft den Ohmbachsee, die größte zusammenhängende Wasserfläche der Westpfalz.

Montag bis Sonntag; in den Monaten April, Mai, September und Oktober von 11 bis 19 Uhr und Juni, Juli und August von 11 bis 20 Uhr

Tretbootverleih Ohmbachsee
Kiosk am Wasserspielplatz
66903 Gries

 

Museen Burg Lichtenberg

Musikantenlandmuseum: Seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis etwa zur Zeit des zweiten Weltkrieges verließen die Musikanten in Gruppen ihre Heimat, um in fast allen Teilen der Welt zu musizieren und auf diese Weise dem Broterwerb nachzugehen. Es waren hunderte Musiker, die beständig die Welt bereisten und manche von ihnen wurden – oft durch eigene Kompositionen – berühmt.
Im Musikantenland-Museum ist diese untergegangene Welt der Wandermusikanten wieder auferstanden. Erleben sie Originalmusik komponierender Meister über Kopfhörer. Große Diorahmen mit lebensnahen Szenen aus der Geschichte der Wandermusikanten veranschaulichen ihnen deren Alltag. Als besonderes Bonbon ist im Museum die größte TUBA der Welt ausgestellt. Erleben sie die Zeit der „Wandermusikanten“ hautnah!

Zweigstelle Pfalzmuseum für Naturkunde: Sie glauben Sie stehen im Wald? Da irren Sie. In der wiederaufgebauten Zehntscheune von Burg Lichtenberg beherrscht das Wurzelwerk einer 135 Jahre alten Fichte den Raum des naturkundlichen Museums. Die Besucher können die sich weit ausbreitenden und dabei ganz fein verästelten Wurzeln von allen Seiten betrachten und als ein Kunstwerk, das die Natur geschaffen hat, bewundern. Sie erfahren Wissenswertes über Naturschutzgebiete, lernen den Vogel des Jahres kennen oder machen sich mit den hierzulande seltenen Störchen vertraut. Versuchen Sie, durch Ertasten ein Tier zu bestimmen, oder durch Riechen den Namen von Kräutern herauszufinden. Ein Terrarium mit bei uns lebenden und nicht einheimischen Tierarten sowie ein Terrarium mit Gelbbauchunken lassen das Museum lebendig erscheinen.
Kontakt:
Burgstraße 12-19, 6687 Thallichtenberg
Tel.: 06381/ 8429


Urweltmuseum GEOSKOP: Ziel des Museums ist es, dem Besucher die erdzeitlich-geologische sowie die jüngere Geschichte des Pfälzer Berglandes nahezubringen. Daher finden sich im GEOSKOP nicht nur Fossilien im Alter von bis zu 290 Millionen Jahren, sondern es wird auch die Entwicklung des Bergbaus dieser Region vorgestellt. Das Rad der Zeit wird um 290 Millionen Jahre zurückgedreht und bringt uns in das Rotliegende, eine Epoche im Zeitalter des Perms. Die Urpfalz liegt weit südlich, nahe der Äquatorlinie im tropisch warmfeuchten Klima. In den Süßwasserseen schwimmen bis zu drei Meter lange Haie und große krokodilähnliche Amphibien. Die Ufer sind von hohen Schachtelhalmbäumen gesäumt und riesige Farnlaub- und später auch Nadelholzbäume bedecken weite Teile der Landschaft…….
Museumsführungen nach Vereinbarung sind jederzeit möglich. Kombinierte Burg- und Museumsführungen sind möglich.

Ansprechpartner
Verwaltung Burg Lichtenberg GEOSKOP
Frau Ute Jung·
Tel.:06381/ 4290577

Warmfreibad Waldmohr

Das Warmfreibad Waldmohr als zentrale Sport- und Freizeiteinrichtung erfreut sich weit über die Grenzen der Verbandsgemeinde hinaus einer großen Beliebtheit. Dies nicht nur wegen der sozialen Eintrittspreise, sondern auch im Hinblick auf die umfassende Ausstattung mit Sport-, Spiel- und Erholungseinrichtungen sowie einem modernen Kioskbetrieb.
Das Bad bietet seinen Gästen:

 

  • gepflegte parkähnliche, beschattete Außenanlage (Liegewiese)
  • hervorragende Badewasserqualität
  • moderner Kioskbetrieb mit preisgünstigem Angebotssortiment
  • Poolbar mit Terrasse am Nichtschwimmerbecken
  • behindertengereichte Einrichtungen
  • vielfältige Spiel- und Sporteinrichtungen mit Beachvolleyballfeld
  • Babywickelraum, Liebestuhlverleih, Mehrweggeschirr (Kiosk), Wasserpilz, Kinderbelustigung, Freilichtbühne für Open-Air-Veranstaltungen, freundliches Personal und vieles mehr
  • Ein besonderer Anziehungspunkt ist immer wieder die 50 m lange Riesenwasserrutschbahn.

Öffnungszeiten:
Das Bad ist regelmäßig vom Mai bis September geöffnet.
Das Warmfreibad ist in den Monaten Mai und September von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr und in den Monaten Juni, Juli, August von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.

Adresse:
Warmfreibad Waldmohr, Badstraße 12, 66914 Waldmohr.

Kontakt:
Verbandsgemeinde Oberes Glantal
Rathausstraße 8
66901 Schönenberg-Kübelberg
Tel. Nr.: 06373/ 5040
eMail: poststelle@vgog.de
Homepage

Diamantschleifermuseum

Das Diamantschleifermuseum Brücken dokumentiert die über 100-jährige Geschichte der Diamantschleiferindustrie in der Ortsgemeinde Brücken und den umliegenden Ortschaften. Im Jahre 1998 wurde das Diamantschleifermuseum Brücken eingeweiht. 110 Jahre nachdem die erste Diamantschleiferei im Ohmbachtal 1888 durch Isidor Triefuß eingerichtet wurde. Die wechselvolle Geschichte dieses Industriezweiges im Westrich, wird durch das Museum in eindrucksvoller und lebendiger Weise dokumentiert und dem Besucher sehr anschaulich vermittelt.

Ausgestellt und präsentiert werden…
10 komplett eingerichtete Arbeitsplätze in verschiedenen zeitlichen und technischen Entwicklungsstufen
Originalgetreue Nachschliffe der 35 größten und bedeutendsten Diamanten der Welt , Modelle der Bearbeitung vom Oktaeder zum Brillanten , Praktische Vorführungen des Diamantschleifens..

Führung nach Vereinbarung. Gruppenbesuche bitte vorher anmelden.

Kontakt:
Hauptstr. 47
66904 Brücken
Tel.: 06386/ 993 168
diamantschleifermuseum@freenet.de

Naturbad Otterberg

Etwas außerhalb der historischen Altstadt von Otterberg liegt der sog. „Badweiher“. Das Naturbad mit seiner 5000 qm großen Wasserfläche, wird mit reinem Quellwasser gespeist. Das Becken ist 97 m lang und 50 m breit ist.
Der besonders große Nichtschwimmerbereich, der über eine Schnur vom Schwimmerbereich getrennt ist, verfügt über Wasserspielgeräte. Im Schwimmerbereich befindet sich ein Sprungturm, dies bedingt einen Wassertiefe von bis zu 3,80 m.

Das Schwimmbad ist in der Regel Juni, Juli und August geöffnet.

Am Schwimmbad 1
67697 Otterberg
Tel.: 06301/ 7185682

Hier geht’s zur Facebookseite

Ölmühle St. Julian

Ein Kleinod der Handwerksgeschichte ist die Ölmühle von St. Julian. Die Mühle „arbeitet“ seit 1730, heute allerdings nur noch zur Demonstration des Verfahrens der Ölgewinnung aus Raps, Mohn- und Leinsamen. In der Ölmühle befindet sich eine der letzten noch erhaltenen Stempelpressen in Europa, aus einem Stamm gearbeitet, zum „Schlagen“ der Ölfrüchte.
2008 erhielt die Mühle ein neues Wasserrad. Die Arbeiten wurden in Eigenleistung von Reiner Klink, Berthold Bender und Hans Werner Mensch durchgeführt. Dank der gewissenhaften Präzision und der Liebe zum Detail der beiden Gemeindearbeiter kann die Mühle seither wieder im „alten“ Stil betrieben werden, und ist somit für Besucher ein Erlebnis „wie früher“.
Zu besichtigen ist die Ölmühle ganzjährig nach vorheriger Vereinbarung.

Kontakt:
Tel: 01 71 – 26 39 07 6
(Herr Klink oder Herr Metzger)

Warmfreibad Wolfstein

Das sehr moderne beheizte Freibad der Gemeinde Wolfstein ist ausgestattet mit:
-einem Kinderspielbecken mit Sonnensegel
-einem Nichtschwimmerbecken
-einem tiefen Schwimmerbecken
-einem Sprungbecken mit 1, 3 und 5 m Brett
-einer großzügigen Liegewiese und Sanitäranlage
-einem Spielplatz

Kontakt:
Am Schwimmbad 3
67752 Wolfstein
Tel.: 06304/ 7808

Warmfreibad „Rüllberg“

Es stehen 3 getrennte Becken zur Verfügung. Die Gäste werden im Wechsel von 2 hauptamtlichen Mitarbeitern der VG Werke betreut.
Für das leibliche Wohl wird im Eingangs-/Kassenbereich ein Kiosk betrieben.

Kontakt:
An der B 270
67742 Lauterecken
Tel.: 06788/ 1260

Sport- und Freizeitbad Altenglan

Ihnen stehen folgende Becken zur Verfügung:

Ein Mehrzweckbecken:
* Größe 50 m x 16,66 m, 6 Bahnen
* Wassertiefe von 0,9 – 2,0 m

Eine Sprunganlage:
* 1-Meter-Brett
* 3-Meter-Brett
* Wassertiefe 3,9 m

Ein Planschbecken:
* Wasserpilz und Rutsche
* Wassertiefe von 0,1 m bis 0,35 m

Ein Spiel- und Spaßbecken:
* Wassertiefe ca. 1,0 m
* 60 m Riesenrutsche
* 3 Bodensprudlern
* Großem Wasserpilz

Außerdem bieten wir:
* beheizte Becken
* einen großen Kinderspielplatz in der Nähe des Planschbeckens
* Kiosk mit Terrasse
* beheiztes Umkleidegebäude
* Rollstuhlzufahrt bis zum Becken
* Freiluftschach
* Kostenlose Parkplätze

Kontakt:
Friedelhauser Straße 37
66885 Altenglan
Tel.: 06381/ 425 0266

Kalkbergwerk am Königsberg

Das Kalkbergwerk ist ein einzigartiges Industrie-Denkmal und ein Museum der besonderen Art. Die Welt unter Tage im Bergesinnern offenbart hier seinen ganz eigenen Reiz. Die geführten Besuchergruppen fahren mit einer Grubenbahn durch einen gewundenen Stollen, in dem sich ausgemauerte Gewölbe und roh in das Gestein gehauene Strecken mit bizarren Felsvorsprüngen abwechseln. Zum Abschluss der Führung wird ein kurzer Film vorgeführt.
Das Kalkbergwerk ist auch für mobilitätseingeschränkte Personen nutzbar – bitte sprechen Sie uns an. (Toilette nicht barrierefrei)
Hinweise:
Wir empfehlen den Besuchern, festes Schuhwerk zu tragen (Rutschgefahr im Berginnern).
Die Temperatur beträgt ganzjährig ca. 13°C
Die letzte Einfahrt ist um 17.00 Uhr!

Kontakt:
Hauptstraße 48
67752 Wolfstein
Tel.: 06382/ 791 116
info@vg-lw.de
Homepage