Tour de Pfalz

Im Spätsommer 2020 war der (Rad-)Reiseautor Thorsten Brönner unterwegs auf einer „Tour de Pfalz“. Im August 2021 hatte er bereits im RADtouren Magazin ausführlich darüber berichtet – und jetzt noch einmal im gerade erst erschienen Fahrradland Deutschland 1-2022.
Hier geht’s zum Bericht

 

Pfälzer Seentour

Radrundweg entlang von Seen und Weihern wie dem Seewoog, Ohmbachsee, Motschweiher, Angelweiher Bruchmühlbach, Kranichwoog und Silbersee.

Die Tour ist dank ihres überwiegend flachen Verlaufs ideal für Familien, Genussradler und Naturgenießer geeignet. Ein Höhepunkt der Tour ist zweifellos der Ohmbachsee: Tretboot-Verleih, Wasserspielplatz und viele Picknickplätze laden zum Verweilen ein.

Aber auch der Seewoog mit Kneippanlage oder der Kranichwoog mit Wasserbüffeln und Wildvögeln machen diese Tour zu etwas ganz Besonderem.

Schattige Waldpassagen, offene Wiesengründe, plätschernde Bachläufe, Ortschaften mit abwechslungsreicher Geschichte und natürlich die Seen laden zum Entdecken oder Entspannen ein.

Alle Infos, wie Streckenverlauf, Wegebeschreibung oder Höhenprofil finden Sie im Tourenplaner Rheinland-Pfalz à hier: https://bit.ly/3xPf2QR

Und hier geht’s zum Download Flyer Pfälzer Seentour

Teilen Sie diese Seite auf:

Auch 2022 kein Bauernmarkt

Europäischer Bauernmarkt im September 2022 findet erneut nicht stattDer Europäische Bauernmarkt bedarf einer intensiven und langfristigen Vorbereitung seitens der Kreisverwaltung, aber insbesondere auch seitens der ausrichtenden Orts­gemeinde. In jedem Jahr reisen viele Vertreterinnen und Vertreter unserer ausländi­schen Partnerregionen zum Europäischen Bauernmarkt an, die Standbetreiber, egal ob gewerblich, privat oder als Verein, planen den Termin in ihrem Kalender ein. Ohne den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer –  sowohl bei der Planung als auch beim Marktgeschehen  – wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen. Um für alle Beteiligten Klarheit und Planungssicherheit zu schaffen und finanzielle Einbußen zu vermeiden, gerade aber auch zum Schutz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, kommt die Absage des Marktes zum jetzigen Zeitpunkt.